Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erkl├Ąren Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gew├Ąhrleisten.

Dar├╝ber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen ├╝ber das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Mobilit├Ąt der r├Âmischen Armee

Im Rahmen der Vortragsreihe im Mainhardter R├Âmermuseum konnten die Organisatoren Torsten Pasler und Michaela K├Âhler sehr zufrieden sein. Das Hoch "Annelie" mit seinen heissen Temperaturen hielt die Zuh├Ârer nicht davon ab, alle St├╝hle im angenehm k├╝hlen ehemaligen Kirchengeb├Ąude zu besetzen.

Dr. Martin Kemkes, Leiter Ref. Arch├Ąologische Zweigmuseen des Arch├Ąologischen Landesmuseums Baden-W├╝rttemberg gab den Zuh├Ârern ein ver├Ąndertes Bild der antiken Mobilit├Ąt. Dabei beleuchtete er die gewaltige Zeitspanne von der Zeit der Republik bis in die Kaiserzeit. Welche machtvolle Wirkung wurde sp├╝rbar, wenn das Heer mit 10.000 Menschen durch die Lande zog? Distanzen wurden zur├╝ckgelegt, die hunderte von Tagen Marsch bedingten. Die Einsatzorte der Vorgesetzten zogen sich quer durch Europa. Ganze Familien waren st├Ąndig mobil und erlebten teilweise nur 2 Jahre an einem Einsatzort.

Kemkes gelang es, an unsere heutigen Erfahrungen anzukn├╝pfen. Nur legen wir in der Jetzt-Zeit diese Distanzen in wenigen Stunden zur├╝ck. Die Trennung von der Heimat, von der Gro├čfamilie, die emotionale Herausforderung d├╝rfte bis heute vergleichbar sein.

Verband der Limes-Cicerones e.V.
Gesch├Ąftsstelle: Hauptstra├če 3 · 74535 Mainhardt
Tel.: ++49 (07903 940256 · info@limes-cicerones.de · www.limes-cicerones.de

Link zu dieser Seite: http://www.limes-cicerones.de/http://www.limes-cicerones.de/index.php?id=728