74639 Zweiflingen - Anregungen für Ihren Besuch

Zweiflingen als kleinste Gemeinde des Hohenlohekreis liegt 8 km nördlich von Öhringen im fränkisch geprägten Nordosten Baden-Württembergs.

Führung: UNESCO Welterbe Limes in Hohenlohe

Zwischen 160 und 260 n.Chr. verlief der 550km lange Obergermanisch-Raetische Limes auch durch Hohenlohe. Mit Kastellen in Öhringen, Westernbach und Sindringen hatte die römische Reichsgrenze hier eine auffallend starke Truppenkonzentration von etwa 1000 Soldaten. Öhringen - der ehemalige vicus aurelianus - war eine wichtige und wohlhabende Zivilsiedlung für den Handel über die Grenze mit dem Freien Germanien. Beim Pfahldöbel auf Gemarkung Zweifliingen-Pfahlbach ist der noch am besten erhaltenen Abschnitt mit Graben und Wall zu sehen.

Bei einer leichten Waldwanderung entlang des ehemaligen Limes geht es zum restaurierten römischen Turmfundament im Kocherhang oberhalb von Sindringen. Während der Wanderung erhalten Sie fundierte Informationen zur römischen Armee, der Besatzung in Hohenlohe, dem Sold, ihren Familien usw. Der Rücktransport zu den Fahrzeugen wird organisiert.

Datum 10.07.2017 14-17 Uhr
Treffpunkt Limesparkplatz zwischen Pfahlbach und Westernbach
Veranstalter Volkshochschule Öhringen Aussenstelle Zweiflingen
Limes-Cicerone Gerhard Krautter
reine Gehzeit ca 1,5 h
nicht für Kinderwagen geeignet
Tageskasse
Preis pro Person 6 €

Agenda-Gruppe LIMES

Für acht Gemeinden und Städte ziehen Verwaltung, Limes-Cicerones und andere Gästeführer an einem Strang:

In der Agenda-Gruppe LIMES werden die touristischen Angebote koordiniert und gemeinsame Schritte entwickelt.

Wie eine Perlenkette reihen sich die Attraktionen der ehemaligen Grenzlinie, die sich über die drei Landkreise Schwäbisch Hall, Hohenlohe und Heilbronn streckt.

  • Das Wachthaus am Limes direkt am Wanderweg zwischen Unterkessach und Jagsthausen
  • Das Kastellbad im Garnisionsort der Cohors I Germanorum in Jagsthausen
  • das Friedrich-Krapf-Musum im Alten Rathaus und das Museum Götzenburg
  • das Metall-Modell des ehemaligen Kleinkastell bei der Heilig-Kreuz-Kirche in Sindringen
  • die rekonstruierten Grundmauern des Wachtturms 9/14 im Kocherhang
  • Orginalbefund Wall- und Graben im Gewann Pfahldöbel in der Gemeinde Zweiflingen
  • Limes Blick Zweiflingen
  • rekonstruierte Grundmauern des Wachtturms 9/33 Alte Straße, Öhringen
  • Römerkeller und Limes-Container im Weygang-Museum Öhringen
  • Limes Blick Öhringen
  • Skulpturenpark am Hohenlohe Krankenhaus in Öhringen
  • Virtuelle Limeswelten im Rathaus Pfedelbach
  • rekonstruierte Grundmauern des sechseckigen Wachtturm 9/51 Pfedelbach-Gleichen
  • Limes Blick Pfedelbach
  • mehrere sichtbare Abschnitte Wall- und Grabenrest in Gemeinde Mainhardt
  • rekonstruierter Wachtturm in Gailsbach
  • Römermuseum mit virtuellen Limeswelten in Mainhardt
  • Kastell mit restaurierten Mauerresten sowie Rekonstruktion Palisade, Wall und Graben in Mainhardt

Führung: Limes Blicke in Hohenlohe

Das transluzente Modell der Sichtverbindung quer über das Öhringer Becken kann ganzjährig im Weygang-Museum besucht werden. Vom Sechseckturm bei Pfedelbach-Gleichen über Öhringen bis zum Pfahldöbel in der Gemeinde Zweiflingen zwischen Westernbach und Pfahlbach und nach Sindringen im Kochertal sind die heutige Erdoberfläche mit der Infrastruktur der Straßen und aktuellen Ortschaften dargestellt. Eingefügt ist die ehemalige Grenzlinie sowie die Wachtposten und die ehemaligen Kastellstandorte.

Die Limesblicke - drei Aussichtsplattformen am Pfahldöbel zwischen Pfahlbach und Westernbach, am Rande des künftigen Landesgartenschaugeländes in Öhringen und auf der Höhe des Schwäbisch-Fränkischen Waldes bei Pfedelbach-Gleichen sind im Modell dargestellt.

Vereinbaren Sie einen Termin mit den Limes-Cicerones für eine Führung zu den spektakulären Aussichtspunkten.

Limes Blick Pfedelbach-Gleichen:

Anreise Wanderparkplatz Gleichen, Wanderung mind. 1,5 Stunden, bedingt barrierefrei

Erläuterungen Sechseckturm, Limes Blick Gleichen

Kosten: 60 Euro (90 Minuten)

Limes Blick Zweiflingen:

Anreise Wanderparkplatz, barrierefreie Führung Pfahldöbel möglich

Erläuterung Pfahldöbel, Limes Blick Zweiflingen

Dauer ab 1 Stunde

Kosten 40 Euro (60 Minuten)

Limes Blick Öhringen

Anreise Fahrrad, Motorrad, Bus oder Privat PKW

Führung ab 30 Minuten

Kosten 20 Euro (30 Minuten)

LIMES BLICK ZWEIFLINGEN

Limes Blick Zweiflingen

Quer über die herrliche Naturformation des Öhringer Beckens verläuft die Welterbelinie in Hohenlohe. Drei Aussichtsplattformen - die LIMES BLICKE - laden zum Weitblick ein.

Beim Wanderparkplatz zwischen Westernbach und Pfahlbach beginnt der einstündige Spaziergang, den die Limes-Cicerone Doris Köhler gerne für jede Altersgruppe anbietet. Die Strecke kann auch barrierefrei geführt werden. Auch für beeinträchtigte Menschen sind Führungen möglich. 

Die Limes Blicke sind bewußt als moderne Stahlkonstruktionen ausgeführt worden. Das Welterbe in seiner Bedeutung in der Jetzt-Zeit ist für Limes-Cicerone Doris Köhler besonders wichtig. 

Spaziergang mit Erläuterungen, Dauer 1 Std.

Limes Erfahrung für 100 Personen

Lernzirkel für 100 Personen
 

Größere Gruppen betreuen mehrere Limes-Cicerones. Gerne entwickeln wir mit Ihnen individuelle Lösungen. Nachfolgend ist exemplarisch der Betriebsausflug eines baden-Württembergischen Ingenieurbüros mit einer Gruppe von über hundert Personen beschrieben.

Die erste Station fand in Jagsthausen statt. Informationen rund ums Kastell und die Limeslinie, die römische Badekultur, die Zivilsiedlung in Jagsthausen sowie das Krapf-Museum im alten Rathaus wurde durch Limes-Cicerone belebt. Wir teilten die Interessenten in Kleingruppe auf und organisierten einen Lernzirkel. "Das war kurzweilig und abwechslungsreich. Es gab kaum Doppelinformationen und ihr habt es gut aufbereitet. Auch das Material, das ihr mitgebracht habt, war sehr aussagekräftig", gab uns der Auftraggeber als Rückmeldung.

Nach einer leckeren Stärkung im Roten Schloss fuhr die gesamte Truppe an den Pfahldöbel. Die Signalweitergabe am Welterbe, tiefe Einblicke in die mathematischen Zusammenhänge der römischen Vermessung, das römische Soldatenwesen und das transnationale Welterbe wurden rund um den Limes Blick Zweiflingen erläutert.

Information und Wanderung

Ideale Wanderung für Schüler/-innen

Von 160 bis 260 n. Chr. war Hohenlohe Grenzgebiet des Römischen Imperiums. Beim Pfahldöbel auf Gemarkung Zweiflingen-Pfahlbach ist einer der noch am besten im ursprünglichen Zustand erhaltenen Abschnitte mit Wall und Graben zu sehen. Bei einer leichten Waldwanderung entlang des Limes geht es mit dem Limes-Cicerone Gerhard Krautter vom Pfahldöbel zum restaurierten römischen Turmfundament im Kocherhang oberhalb von Sindringen. Während der Wanderung erhalten Sie fundierte Informationen zur römischen Armee, der Besatzung in Hohenlohe, ihrem Sold, ihren Familien usw. Dauer 3 Stunden. Reine Gehzeit ca. 1,5 Stunden. Der Rücktransport zu den Fahrzeugen wird organisiert.

Römischer Abend-Spaziergang

Pfahldöbel - Der Limeswall im Winter.
Pfahldöbel - Der Limeswall im Winter

Was halten Sie von der Gelegenheit, historisches Wissen um das Weltkulturerbe Obergermanisch-Raetischer Limes mit einem entspannenden Abend-Erlebnis für alle Sinne zu verbinden? Erleben Sie Geschichte dort, wo sie sich ereignet hat: Vor knapp 2.000 Jahren auf dem Wall und vorgelagertem Graben. Erleben sie das Welterbe auf ganz besondere Art versteckt im Wald. Der Übertragung der Grenz-Erfahrung in unsere Jetzt-Zeit lassen wir dabei besondere Gewichtung zukommen.

Dauer ca.1,5 Stunden. Kosten pro Gruppe = 60 Euro

Erleben Sie die Limes-Cicerones in einer öffentlichen Führung

Neben den individuellen Führungen, die Sie direkt mit den einzelnen Limes-Cicerones vereinbaren, finden öffentliche Veranstaltungen statt. 

Herzlichen Dank für das Engagement zahlreicher Kommunen und Organisationen entlang des Welterbes. Die Limes-Cicerones sind dabei für die jeweiligen Veranstalter tätig. Bitte wenden Sie sich für Informationen und Anmeldungen direkt an die Veranstalter.

Viel Freude bei Ihrem Limes-Besuch!

 

Verband der Limes-Cicerones e.V.
Geschäftsstelle: Hauptstraße 3 · 74535 Mainhardt
Tel.: ++49 (07903 940256 · info@limes-cicerones.de · www.limes-cicerones.de

Link zu dieser Seite: http://www.limes-cicerones.de/index.php?id=794